Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing

Hier findest Du alles über

Selbstmanagement für Qualitätsmanager

Erschaffe die beste Version von dir

Diese Sektion hält alles für Dich bereit, was Dich als Qualitätsmanager wirksam und erfolgreich macht. Mit dem angenehmen Nebeneffekt, dass Du mehr Anerkennung für Deine Arbeit bekommst. 

Gibt es gute oder schlechte Qualitätsmanager? Und wenn ja worin besteht der Unterschied?

In diesem Artikel beschreibe ich die Kompetenzen und Fähigkeiten, die gute QualitätsmanagerInnen aus meiner Sicht ausmachen.

Es gibt eine ganze Reihe von Soft Skills, die allgemein als karrierefördernd betrachtet werden. Doch welche genau sind das im Qualitätsmanagement?

Welche das sind erfährst Du in diesem Artikel. Sie können Dich in Deinem Fortkommen maßgeblich unterstützen.

Die Themen mit denen Du Dich am meisten beschäftigst, bestimmen über Deinen Erfolg. Gehörst Du zu den Jammerern und Nörglern anstatt das zu verändern, was Du verändern kannst?

In diesem Artikel erfährst Du, warum die Qualität Deiner Gedanken die Qualität Deines Lebens bestimmt.

In diesem Artikel teile ich mit Dir einige Tipps, die Dir dabei helfen, wirksamere Besprechungen zu planen, zu organisieren und durchzuführen.

Besprechungen sind potenzielle Zeitfresser, wenn bei der Planung und Durchführung nicht auf einige wichtige Dinge geachtet wird.

Bleibe stets auf dem Laufenden und sichere Dir

Kostenlose Ressourcen zum Download

Am Ende dieses Artikels wirst Du wissen, welches die wichtigsten Kompetenzen sind, über die Du als QualitätsmanagerIn verfügen solltest.

Wichtig vorab: Niemand kann gleichermaßen Weltklasse in all diesen Kompetenzen sein. Worauf Du den Fokus legen solltest, erfährst Du ebenfalls im Artikel.

Zeitmanagement bedeutet nicht, einfach nur mehr zu arbeiten. Es bedeutet auch, smart zu arbeiten.

Ich stelle Dir im Artikel einige Methoden vor, die Dir bei der besseren Strukturierung Deiner Arbeit helfen können.

Ich habe einige davon selbst ausprobiert – aber nicht alle sind für alle Personen gleichermaßen geeignet. Lasse Dich inspirieren und probiere einfach mal aus.

Gegen den Willen der anderen kannst Du als Qualitätsmanager nicht viel erreichen. Deshalb musst Du dafür sorgen, dass sie Dich und Deine Arbeit akzeptieren, respektieren und vielleicht sogar wertschätzen.

In diesem Artikel erfährst Du, welche zwei Fähigkeiten maßgeblich für mehr Akzeptanz als QualitätsmanagerIn sorgen können, wenn Du sie entwickelst und richtig einsetzt.

Es kommt vor, dass Menschen nicht unserer Meinung sind. Seltener kommt es vor, dass diese Menschen uns mit verbalen Angriffen attackieren. Zum Beispiel vor versammelter Mannschaft in einer Besprechung.

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du Dich gegen diese Art von Angriffen wehren kannst.

Viele Menschen unterschätzen, dass sie fast immer einen Großteil ihres eigenen Lebens selbst bestimmen können. In diesem Artikel gehe ich sehr detailliert auf meine eigene Lebensgeschichte ein.

Ich stand einige Male vor dem Punkt, an dem ich geglaubt habe, nicht mehr selbst bestimmen zu können. Aber immer hat sich eine Möglichkeit ergeben, selbst über das eigene Schicksal zu entscheiden. Das kannst Du auch!

Es gibt sage und schreibe sieben Stufen des Zuhörens. In unterschiedlichsten Situationen sind jeweils andere Stufen sinnvoll und angemessen. 

In diesem Artikel  erfährst Du, welche Stufe zum Beispiel in einem Audit besonders wirksam ist und warum die falsche Art des Zuhörens in bestimmten Situationen schädlich sein kann. 

Zuhören ist leider eine Fähigkeit, die vielen von uns abhandengekommen ist. Da nehme ich mich nicht aus. Gerade als Führungskraft hört man nicht gern zu. Aber das ist oft nicht der richtige Ansatz.

Im Qualitätsmanagement halten wir oft Präsentationen vor anderen Menschen. Mit Rhetorik-Experte Heiko Schaible habe ich darüber gesprochen, was eine gute Präsentation ausmacht und er hat mir einige seiner besten Tipps verraten, mit denen wir unsere Zuschauer für unser Thema begeistern können.

Mit über 2.000 Seminaren ist Michael Rossié ein echter Kommunikationsexperte. Im Interview hat er mir seine Tipps für effizientere Gruppengespräche verraten.

Wir sprechen außerdem darüber, warum wir auch als „passive Teilnehmer“ in Besprechungen eine wichtige Aufgabe erfüllen können.

Wir haben außerdem über sein Engagement als Vorstand der German Speakers Association gesprochen.

Routinen helfen uns dabei, „auf Autopilot“ die richtigen Dinge zur richtigen Zeit zu tun. Wir sparen damit „Entscheidungskraft“ für Situationen auf, in denen wir sie benötigen.

In diesem Artikel erfährst Du, welche positiven Gewohnheiten Dich im Qualitätsmanagement weiterbringen und wie Du sie in Deinen Arbeitsalltag integrieren kannst.