065 Von der Fachkraft zur Führungskraft

Eine Transformation: Von der Fachkraft zur Führungskraft

„Dieser Weg wird kein leichter sein…“ 

Das wussten schon die Xavier Naidoo. Tatsächlich hält der Weg von der Fach- zur Führungskraft einige Stolpersteine bereit.  Du hast erste Berufserfahrung als Fachkraft gesammelt. Den damit verbundenen Aufgaben fühlst du dich gewachsen und möchtest gerne mehr Verantwortung übernehmen. Oder du wirst von deinem Chef befördert.

Wenn es dann mit der Beförderung klappt, musst du für dich einige wichtige Fragen klären:

  • Welche Fachaufgaben werde ich künftig nicht mehr selbst erledigen? 
  • Wie delegiere ich diese Aufgaben richtig?
  • Wie schaffe ich es, von meinen ehemaligen Kollegen als Führungskraft anerkannt zu werden?
  • Welche Ergebnisse erwartet mein Chef von mir in meiner neuen Rolle?

All diesen Fragen durfte ich mich in meiner ersten Teamleiter-Rolle in der Qualitätssicherung von Rohstoffen und Packmitteln stellen. Dabei hat es mir sehr geholfen, dass ich mich schon vor meiner ersten Führungsaufgabe mit dem Thema Personalführung auseinandergesetzt habe. 

Extrem dabei geholfen hat mir die Online Leadership Platform des Geschäftsführer-Coaches und Führungstrainers Bernd Geropp. Ich war drei Jahre Mitglied dieses Online-Trainings und habe dort die Basics zum Thema Mitarbeiterführung gelernt. 

Insbesondere das Loslassen von Fachaufgaben, das Delegieren und die Übernahme der für mich komplett neuen Führungsaufgaben waren eine Herausforderung. Da halfen nicht nur die Inhalte der Leadership Platform sondern auch der Austausch mit den anderen Teilnehmern. 

Ich bin von diesem Angebot überzeugt, denn so gelang es mir, innerhalb von vier Jahren vier Karrierestufen aufzusteigen. Und daher habe ich Bernd angeboten, in seinem Podcast „Führung auf den Punkt gebracht“ vorzustellen, wie mir seine Plattform dabei geholfen hat, eine anerkannte Führungskraft zu werden. 

Das Leben ist leider voll von Vorgesetzten, die ihre Mitarbeiter mit falschen oder keinen Führungsinstrumenten demotivieren. Das kostet Unternehmen Milliarden an Wirtschaftskraft und Menschen wertvolle Lebenszeit. Wenn du mehr Verantwortung übernehmen und Führungskraft werden willst – oder schon bist – dann beschäftige dich professionell mit diesem Thema.

Als Führungskräfte können wir so viel mehr Positives bewirken.

Wenn du noch keine Führungskraft bist, könnte das hier auch interessant sein: