Buchtipp: simplicity. Prinzipien der Einfachheit

Buchtipp: simplicity. Prinzipien der Einfachheit

5. aktualisierte Auflage

Dieses Buch war bereits im Mai 2016 ein Buchtipp auf diesem Blog. Ende März erscheint nun die 5. überarbeitete Auflage. Dr. Michael Hartschen, einer der Autoren, hat für die Leser dieses Blogs die Neuerungen und den Mehrwert dieser überarbeiteten Auflage zusammengefasst:

Simplicity hat sich seit seinem ersten Erscheinen 2011 tausendfach bewährt und seine Prinzipien halten erfolgreich Einzug in Unternehmen aller Branchen.

  • Mit der frisch aufgemachten, komplett neuen und ergänzten 5. Auflage bleibt Simplicity weiter direkt am Puls des Geschehens.

  • Die rundum überarbeitete Ausgabe ist mit über 100 aktuellen Beispielen aus der Wirtschaft gespickt.

  • Anhand neuer themenbezogener Interviews mit Managementgrößen von Telekom, Deutscher Bahn, Design Tech und der Bank Linth eröffnen sich Ihnen interessante Blickwinkel auf Vereinfachungspotentiale in Ihrem Unternehmen.

  • Neue Kapitel mit aktuellsten Zahlen, wie z. B. über den inzwischen studienbelegten Gewinnnutzen der Einfachheit, ergänzen das wertvolle Fachwissen.

  • Zahlreiche farbige Abbildungen und erläuternde Infografiken helfen das Gelesene zu verinnerlichen.

  • Starke Impulsfragen zu jedem Themengebiet unterstützen die Selbstreflexion und geben einen Denkanschub in die richtige Richtung.

  • Vereinfachung ist zwar oft kompliziert – mit Simplicity aber leicht zu erreichen.

Für wen ist das Buch sinnvoll?

Sowohl Führungskräfte wie auch operative Mitarbeitende können von diesem Inhalt profitieren.

  • Marketing/Verkauf

  • Entwicklungsabteilungen

  • Produktion/Planung

  • Service/Dienstleistungen

  • Qualitätsverantwortliche

Wie groß muss ein Unternehmen oder eine Organisation sei, um von den Inhalten profitieren zu können?

Die Größe des Unternehmens oder der Organisation spielt keine Rolle. Die Prinzipien und Umsetzungsstrategien kommen sowohl in Gewerbebetrieben wie auch Großunternehmen erfolgreich zum Einsatz.

Das Thema und der Fokus geben Sie vor. Die Hilfsmittel, Tipps und Umsetzungsempfehlungen erhalten Sie im Buch. Das macht es einfach umsetzbar.

Sie können das Buch noch bis zu 31. März vorbestellen – und erhalten bis dahin einen Rabatt von 20%. Gehen Sie dafür auf die Seite zum Simplicity-Buch. Dort gibt es weitere Informationen und auch einen Blog.

Der Mehrwert für Sie als Qualitätsmanager

Sie möchten wissen, wo Ihnen dieses Buch in Ihrer täglichen Praxis helfen kann? Ein wichtiger Grundsatz im Qualitätsmanagement ist der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP). Ein aktiv betriebener KVP sorgt oft dafür, dass Verfahren ergänzt oder neu eingeführt werden. Das können Prozesse, Prozessschritte, zusätzliche Kontrollen, Verfahrensbeschreibungen oder Checklisten sein.

Diese Situation finden wir oft nach kleineren oder größeren Krisen oder Störfällen. Ist die jeweilige Situation dann nach einer entsprechenden Korrekturmaßnahme wieder im Griff, wird oftmals nicht hinterfragt, ob die alten Vorgehensweisen nach wie vor auch mit der neuen Maßnahme notwendig sind.

Auch kommen viele etablierte QM-Systeme aufgrund vielfältiger Anforderungen und immer komplizierteren Strukturen an ihre Grenzen. Da kann es schon mal vorkommen, dass eine neue Arbeitsanweisung Teile einer alten Vorgabe aufhebt oder dieser widerspricht – ohne dass dies vorher beabsichtigt war.

In diesen beiden Beispielen kann es sich lohnen, ein Simplicity-Projekt zu starten und bewusst die aktuelle Situation und deren Angemessenheit zu hinterfragen. Denn nicht alles, was früher gut war, muss heute noch gut sein!

Der Inhalt des Buches

Die Autoren haben das Buch sehr übersichtlich in insgesamt fünf Prinzipien untergliedert und schließen es ab mit einer Anleitung zur Durchführung von „Vereinfachungs-Workshops“. Für jedes Prinzip werden mehrere Strategen beschrieben, mit denen das gewünschte Ziel erreicht werden bzw. evaluiert werden kann, ob das gewählte Prinzip für die Anforderung richtig gewählt ist:

Wenn Sie diese Beschreibung neugierig gemacht hat, dann finden Sie das Buch unter folgendem Link: Simplicity auf Amazon (Informationen zu Partnerprogrammen finden Sie im Impressum).

Die Autoren

Die Vorstellung der drei Autoren stammt von der Internetseite www.denkmotor.com.

Chris Brügger

Chris Brügger studierte Hotelmanagement an der Schweizerischen Hotelfachschule (SHL) in Luzern, absolvierte das Innovationsseminar am Edward de Bono Institut an der Universität Malta und ein Nachdiplomstudium in Qualitätsmanagement am Schweizerischen Institut für Betriebsökonomie.

Er war mehrere Jahre in Managementpositionen in der Hotellerie im In- und Ausland tätig und war als Berater für eine führende Hospitality Consulting Firma auf allen Kontinenten unterwegs.

Chris leitet Kreativitätstrainings in Deutsch und Englisch, moderiert Innovationsworkshops und hält interaktive Referate zum Thema „Business Creativity“. Er ist Autor mehrer Fachartikel zum Thema und Co-Autor des Buches „Innovationsmanagement für Dienstleistungsunternehmen“.

Dr. sc. techn. ETH Michael Hartschen

Dr. sc. techn. ETH Michael Hartschen studierte Maschinenbau an der Universität in Stuttgart (D). Er promovierte am BWI (Betriebswissenschaftliches Institut) der ETH Zürich im Fachgebiet Innovations- und Technologiemanagement.

Michael hat über 15 Jahren Erfahrung im Themenumfeld von Innovationen, Technologie, Produktentwicklung und Business-Development. Neben der Moderation von Innovationsworkshops arbeitet er als Coach und Querdenker aktiv an neuen Geschäftsmodellen, Produkten und dem Aufbau von Unternehmensbereichen mit. Er vernetzt stets die unterschiedlichen Sichtweisen von Marketing/Verkauf, Entwicklung, Leistungserstellung und Management zu einem Ganzen.

Als Dozent an zahlreichen Schweizer Fachhochschulen im Themenfeld Innovationsmanagement, Business-Development und Unternehmensführung vermittelt er seine Erfahrungen aus Theorie und Praxis. Als Trainer steht er Unternehmen und Seminarteilnehmenden als Experte für praxiserprobte Hilfsmittel zur Verfügung.

Jiri Scherer

Jiri Scherer studierte Betriebswirtschaft und absolvierte einen Master of Advanced Studies in Innovation Engineering in Zürich.

Er hat über zehn Jahre Erfahrung in der Moderation von Innovationsworkshops und dem Durchführen von Kreativitätsseminaren. Er ist Gastdozent an Hochschulen und Trainer bei verschiedenen Management Weiterbildungsinstitutionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Jiri Scherer ist Autor bzw. Co-Autor von sechs Büchern zum Thema Kreativität, Innovation und Simplicity sowie über 50 Fachartikel zum Thema. Das Buch DENKMOTOR ist ein Best Seller. Eines seiner Bücher ist auf Russisch erschienen.
Kunden schätzen an Jiri sein fundiertes Wissen gepaart mit einem motivierenden Präsentationsstil und einer Prise Humor.

Er ist Preisträger des „New Entrepreneurs in Technology and Science Awards“ der Gebert Rüf Stiftung und Mitglied der German Speakers Association (GSA).

Fazit

In den Jahren 2007/2008 durfte ich für einen kunststoffverarbeitenden Betrieb, der Verpackungen für den Lebensmittelkontakt herstellt, ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 22.000:2005 einführen.

In der Zeit dieser Einführung stand das Unternehmen natürlich nicht still. Insbesondere Vertriebs- und Kundenanforderungen sorgten immer wieder dafür, dass kreative Lösungen gefunden werden mussten, um Norm und Kunden zufrieden zu stellen.

Das hat dazu geführt, dass die Vorgaben, die wir den Mitarbeitern machen mussten, immer weiter verschachtelt wurden und in der Masse von rund 150 Dokumenten kannte sich letztendlich außer mir, der alle erstellt hatte, niemand mehr aus.

Ein gezielter Vereinfachungs-Workshop hatte zwei positive Effekte:

  • Durch die Ergänzung zweier Schlüssel-Dokumente konnten insgesamt 20 Arbeitsanweisungen ersatzlos gestrichen werden
  • Einige Checklisten, die dem 4-Augen-Prinzip dienen sollten, haben sich als nicht mehr notwendig erwiesen und konnten ebenfalls entfallen

Beides hatte nicht nur einen Vorteil für das QMS sondern auch die Mitarbeiter aller Abteilungen haben erkannt, dass wir nicht nur immer mehr Anforderungen auf ihren Schreibtischen abladen möchten, sondern dass wir uns auch bewusst um mögliche Verschlankung gekümmert haben. Die Beteiligung aller Kolleginnen und Kollegen war sehr gut!

Bei der Planung und Durchführung dieser Workshops hat mir das Buch sehr geholfen. Außerdem hat mich echt erstaunt, wie viele unterschiedlichen Strategien und Prinzipien zum Ziel der Vereinfachung führen können.