QMOA009 – Kontext der Organisation. Teil 3 der Einsteigerserie zum QM-System

QMOA009 – Kontext der Organisation. Teil 3 der Einsteigerserie zum QM-System

Teil 3 der Einsteigerserie zum Thema Qualitätsmanagementsysteme beschäftigt sich mit dem Normkapitel der ISO 9001 „Kontext der Organisation“. Es geht darin, zu verstehen, welche internen und externen Faktoren zusammen mit dem künftigen QM-System eine Rolle für das Unternehmen spielen. Das Verstehen dieses Kontextes ist das Fundament für die Erarbeitung einer langfristigen Strategie, die unser QM-System und damit unser Verhalten im Markt bestimmen soll.

Sollten Sie Teil 2 der Serie bisher noch nicht gehört haben, dann holen Sie das bitte nach. Hier geht’s zum 2. Teil der Serie zu QM-Systemen. In dieser Episode geht es um die sieben (bzw. acht) Grundsätze des Qualitätsmanagements.

Wenn Strategie, Ziele und Maßnahmen nicht mit dem Kontext der Organisation übereinstimmen, kann das gravierende Folgen für ein Unternehmen haben. Die Abteilungen arbeiten dann mitunter an den – für das Unternehmen – komplett falschen Zielen. Das bedeutet zunächst Verschwendung von Ressourcen. Außerdem kann es der internen und externen Glaubwürdigkeit schaden und sorgt dafür, dass entweder die unternehmerische Strategie oder das QM-System in geringerem Maße akzeptiert werden (meist leidet die Akzeptanz des QMS darunter).

Ziel der Anforderungen dieses Unterpunktes der ISO 9001 ist das Analysieren und verstehen der eigenen Organisation:

  • In welchem Marktumfeld agiert das Unternehmen?

  • Welche Produkte sollen für welche Kunden hergestellt und ausgeliefert werden?

  • Welche Prozesse werden dafür benötigt (Beschaffung, Herstellung, Vertrieb, etc.)

  • Welche Rahmenbedingungen seitens der Umwelt gibt es (rechtliche Vorgaben, regionale Unterschiede, etc.)

Selbstverständlich müssen diese Informationen regelmäßig überprüft werden.

Nach der Analyse und dem Verständnis des eigenen Unternehmens kommt die Ableitung eines entsprechenden Qualitäts-Leitbildes (oft als Qualitätspolitik bezeichnet). Diesem wiederum entspringt die strategische Ausrichtung und letztendlich werden dann die Ziele daraus extrahiert – die Schritte, mit denen sich unser Unternehmen dem Ziel und dem Leitbild nähern will.

In der Podcast-Episode beschreibe ich noch weitere Aspekte dieses Kapitels, die für QM-Systeme allgemein von Bedeutung sind.

Weiterführende Links zum Thema „Kontext der Organisation“

In der ISO 9001-Datenbank findet sich ein interessanter Grundlagenartikel darüber, wie der Kontext der Organisation nach ISO 9001:2015 definiert werden kann. Zusätzlich zu den internen Anforderungen müssen seit der aktuellsten Revision der Norm auch die externen Bezüge integriert sein.

Das macht absolut Sinn, denn unser Unternehmen kann für sich allein nicht bestehen. Es existiert vor allem deswegen, weil externe Personen Interesse an den Leistungen unserer Organisationen haben, oder ein Interesse daran, dass sich unsere Unternehmen in irgendeiner Weise konform in unserer Umwelt verhalten.