Diese 10 Podcasts bringen Sie auf eine neue Stufe!

Diese 10 Podcasts bringen Sie auf eine neue Stufe!

In diesem Artikel möchte ich 10 Podcast-Empfehlungen mit Ihnen teilen. Es sind Shows, die ich selbst sehr gerne höre und ohne die ich nicht derjenige wäre, der ich heute bin.

In den USA sind Podcasts mittlerweile ein sehr weit verbreitetes Format. Und das zu Recht. Podcasts sind in aller Regel gratis und eine hervorragende Möglichkeit, sich weiterzubilden. Im Schnitt verbringt jeder deutsche Arbeitnehmer täglich rund eine halbe Stunde auf seinem Weg zur Arbeit. Zeit, die man sehr gut mit Hörbüchern oder Podcasts verbringen kann.

Podcasts kann man unabhängig vom Ort konsumieren und es ist sehr gut möglich, nebenher gewisse Routinetätigkeiten zu verüben. Ich selbst höre sie beim Sport, auf dem Weg zur Arbeit (ca. 35 Minuten zu Fuß), und sogar beim Bügeln meiner Hemden.
Und was bringt das? Das will ich Ihnen gerne sagen!

Wenn Sie die richtigen Podcasts hören, dann bekommen Sie nützliche Impulse, die Sie im Beruf und im Privatleben weiterbringen können. Sie profitieren gratis vom Wissen und von der Erfahrung der Gastgeber und bekommen wertvolle Tipps und Ressourcen vorgestellt.

Wie Podcasts mein Leben verändert haben – und noch immer verändern

Wenn Sie die Vorzüge von Podcasting schon kennen, können Sie diesen Absatz getrost überspringen und gleich zum nächsten scrollen  Oder Sie lesen weiter und fragen sich bewusst, ob es Ihnen vielleicht ähnlich geht.

Normalerweise werden wir Menschen von unserem direkten Umfeld geprägt: Erst vom Elternhaus, später von der Schule, von Freunden und möglicherweise der Uni. Ein weiterer stark prägender Faktor ist das Unternehmen, für das wir tätig sind. Dort lernen wir sehr viel, saugen die dortige Kultur auf und werden auch durch die Menschen, aus denen die Organisation besteht, geprägt.

Das kann bedeuten, dass wir in unserem persönlichen Wachstum bzw. der Weiterentwicklung bestimmten Grenzen unterliegen. Doch das können wir ändern. Eine Möglichkeit ist, regelmäßig das Umfeld zu wechseln und sich so neuen Eindrücken auszusetzen. Oder bewusst die eigene Komfortzone möglichst häufig verlassen um Neues zu wagen.

Ich verlasse durch meinen Blog und den Podcast regelmäßig diese Komfortzone, indem ich mich technischen Herausforderungen stellen und mir Themen neu erarbeiten muss, um die ich mich in meiner angestellten Tätigkeit nicht in diesem Maße kümmern würde.

Ein weiterer guter Weg, zu neuen Eindrücken zu kommen, ist eben das Podcasting. Die meisten Podcast die ich höre, folgen dem Muster, dass ich regelmäßig Input von Gastgebern bekomme, die auf ihrem Gebiet absolute Experten sind. Und von diesen versuche ich dann zu lernen.

Es geht entweder um Menschen, die mit ihren Themen ein eigenes Business betreiben und mit den Podcasts ihre Sichtbarkeit im Internet erhöhen und sich einen Expertenstatus erarbeiten wollen. Oder es sind Leute, die ihre selbst gemachten Erfahrungen, ihre Niederlagen, Fehler, Siege und Sachen, die sie ausprobiert haben, an andere weitergeben wollen, die dann aus den Fehlern anderer lernen können.

Vor allem in den Bereichen Produktivität und Mitarbeiterführung konnte ich mich durch Podcasts so weiterentwickeln, dass ich auf die üblichen Standard-Seminare verzichten konnte. So gelingt es mir heute wesentlich besser, mich auf das Wichtige und Wesentliche zu fokussieren. Mich nicht vom Tagesgeschäft gefangen nehmen zu lassen und das Thema Führung wirklich ernst zu nehmen.

Ich konnte außerdem Techniken ausprobieren, auf die ich ohne Podcasts nie gekommen wäre.

Dadurch, dass man die Podcaster im Ohr hat, baut man auch eine Art persönlichen Bezug zu den Personen auf. Man vertraut ihnen und ich habe so mit gutem Erfolg auch schon bezahlte Produkte gekauft, denn ich wusste ja über den gratis Mehrwert schon, was die Personen können.

Gefühlt gibt es in Deutschland täglich neue Podcasts zu den verschiedensten Themen. Und so bin ich mir sicher, dass es noch viel für mich zu hören und zu lernen gibt was mich beruflich und privat Stück für Stück mein „bestes Ich“ schaffen lässt.

Meine 10 persönlichen Podcast-Empfehlungen für Sie

Podcasts gibt es für die unterschiedlichsten Themen: Finanzen, Comedy, Nachrichten, Wirtschaft und so weiter. Mittlerweile gibt es das Format auch für extreme Nischen. Ich habe schon von einem Podcast speziell für allein erziehende Mütter gehört. Meine Empfehlungen zielen vor allen Dingen auf persönliche Weiterentwicklung im Beruf ab.

Die Reihenfolge ist nicht wertend – also weder nach „gut“ nach „weniger gut“ oder umgekehrt sortiert. Es gibt außerdem für fast alle vorgestellten Themen weitere, ebenfalls hochwertige Podcasts. Manchmal ist meine Auswahl auch dadurch beeinflusst, wie gut mir zu den Inhalten die Stimme und die Redegewandtheit des Sprechers oder der Sprecherin gefallen.

So, jetzt aber zu meinen Podcast-Empfehlungen:

Führung auf den Punkt gebracht von Bernd Geropp

  1. Führung auf den Punkt gebracht

    Diesen Podcast kann ich auch Jedem empfehlen, der keine Mitarbeiter führt. Der Gastgeber dieses Podcasts ist Dr. Bernd Geropp. Er ist Geschäftsführer-Coach und Führungstrainer. Er betreibt außerdem die Online Leadership Platform – ein hochwertiges Online-Training für Führungskräfte, bei dem auch ich zwei Jahre lang Mitglied gewesen bin.

    Bernd ist Ingenieur und war selbst Geschäftsführer. Er schafft es daher sehr gut, die Inhalte praxisbezogen und wie der Name schon sagt „auf den Punkt“ zu bringen. Außerdem sind immer wieder höchst spannende Gäste im Interview zu verschiedenen Experten-Themen.

    Ganz besonders gut gefällt mir die Podcast-Folge # 149. Dort geht es um „schlechte Chefs“. Konkret stellt Bernd darin verschiedene Typen von Chefs vor, zeigt Gründe auf, warum sich diese Chefs vermeintlich „schlecht“ verhalten – und noch viel wichtiger: wie man mit ihnen umgeht.
    Eine sehr hörenswerte Folge!

    GEDANKENtanken von Stefan Frädrich

  2. GEDANKENtanken

    Der GEDANKENtanken Podcast stammt von Dr. Stefan Frädrich. Er veranstaltet unter anderem regelmäßig die GEDANKENtanken Rednernächte in verschiedenen deutschen Großstädten. Die Vorträge von je ca. 20 Minuten werden in Form von Podcasts und auf YouTube veröffentlicht.

    In den Vorträgen geht es um Persönlichkeitsentwicklung, seelische und körperliche Gesundheit, Erfolg und Vertrieb. Die Redner sind allesamt hervorragend und jeder mit sehr eigener Lebensgeschichte.

    Besonders gut hat mir hier der Vortrag von Prof. Jack Nasher gefallen. Es geht darum, wie wir besser verhandeln. Das ganze Leben ist eine Verhandlung und Prof. Nasher schafft es hervorragend, in 20 Minuten das, worauf es wirklich ankommt, sehr humorvoll rüberzubringen.

    Im Kern geht es darum, wie Macht in einer Verhandlung zustande kommt. Schon diese Stelle hat einen gewissen erleuchtenden Aha-Effekt in mir ausgelöst.
    In mir hat der Podcast die Lust entfacht, selbst einmal an einer der Rednernächte teilzunehmen und die begeisternden Redner hautnah mitzuerleben.

    Einfach produktiv von Ivan Blatter

  3. Einfach produktiv

    Der Moderator dieses Podcasts ist Ivan Blatter. Ivan ist „Experte für neues Zeitmanagement“ und wohnt im schönen Basel in der Schweiz.

    Den Podcast rund um Zeitmanagement gibt es schon seit mehreren Jahren und ich bin seit Anfang an mit dabei. Der Grundgedanke des neuen Zeitmanagements ist, dass wir durch sie nicht mehr Zeit gewinnen, sondern lernen, bewusst mit unserer Zeit umzugehen und das Wichtige vor dem Dringenden erledigen. Ivan beendet jede Podcast-Folge mit den treffenden Worten:

    Nutze deine Zeit, denn sie kommt nie wieder

    Wie wahr. Passen dazu gefällt mir eine der früheren Episoden besonders gut, nämlich die Nummer 14. Es geht um Zeitfresser. Also Dinge, die uns davon abhalten, unsere Ziele zu erreichen.

    In den späteren Folgen konzentriert sich der Podcast auf „Solopreneure“, also um Zeitmanagement für Einzelunternehmer. Nach wie vor bin ich aber ein begeisterter Hörer und habe auch schon das eine oder andere Gratis-Webinar besucht.

    Das Abenteuer Projekte von Mario Neumann

  4. Das Abenteuer Projekte

    Mario Neumann ist Veranstalter des Podcasts „Das Abenteuer Projekte“. Der Podcast gehört zur erfolgreichen Reihe „Dasabenteuerleben.de“, in dem es viele großartige Formate zu verschiedensten Themen gibt.

    Im heutigen Geschäftsleben geht es jedoch sehr häufig um Projekte in größerem oder kleinerem Ausmaß. Deshalb halte ich Kenntnisse zum Projektmanagement für äußerst wertvoll und empfehle diesen Kanal.

    In Episode 67 geht es um zertifizierte Projektmanager. Immer mehr Unternehmen möchten, dass sich ihre Projektleiter einer anerkannten Zertifizierung unterziehen. Mario Neumann beleuchtet in dieser Folge, was eine solche Zertifizierung eigentlich bringt und er stellt die gängigsten Zertifikate und deren Unterschiede vor.

    Vertriebsoffensive von Dirk Kreuter

  5. Vertriebsoffensive

    Dirk Kreuter ist eine ziemliche Rakete am deutschen Podcast-Himmel. Sein Thema ist – wen wundert’s – der Vertrieb. Wenn Sie jetzt denken, dass Sie ja gar nicht im Vertrieb arbeiten: Macht nichts. Denn wir alle sind mehr oder weniger Verkäufer. Wenn wir unseren Partnern ein Urlaubsziel schmackhaft machen, wenn wir in einem Vorstellungsgespräch sind oder wenn wir unseren Kindern gesundes Essen verkaufen möchten.

    In einem besonders interessanten Interview hat er einen Einkaufs-Coach zu Gast. Es geht darum, warum Einkäufer nicht ohne Verkäufer existieren können – und umgekehrt. In diesem Interview habe ich viel über die unterschiedlichsten Sichtweisen gelernt und auch über die jeweiligen Strategien.

    Gerade Q-Enthusiasten, die viel mit Kunden oder Lieferanten zu tun haben, können hier sicher ein paar interessante Infos mitnehmen. Das Interview ist in zwei Teile aufteteilt (Folge 163 Teil 1 / Folge 164 Teil 2).

    Manager Tools

  6. Manager Tools

    Dieser Podcast ist nicht der einzige in englischer Sprache, den ich regelmäßig höre, aber der einzige, den ich hier explizit empfehlen will. Für nicht ganz so versierte Englisch-Kenner sind die beiden Herren vielleicht manchmal schwer zu verstehen – aber ihr Podcast bietet gewaltigen Mehrwert.

    Ich wende seit diesem Podcast zwei Dinge in meiner täglichen Arbeit als Führungskraft an: Das Konzept der One-on-Ones: also wöchentliche Mitarbeitereinzelgespräche mit dem Ziel eine gute berufliche Beziehung aufzubauen, und das Coaching-Modell, in dem es darum geht, wie man Mitarbeiter weiterentwickelt, ohne selbst der Experte auf diesem Gebiet zu sein und ohne viel Eigenaufwand betreiben zu müssen.

    Besonders empfehlen möchte ich die Folge „How to manage a massive workload increase“. Also: Wie man mit einem stark gestiegenen Arbeitspensum umgeht. Davon gibt es verschiedene Fortsetzungen.

    Kaizen 2 go von Götz Müller

  7. Kaizen 2 go

    Der Kaizen 2 go Podcast von Götz Müller ist ein Format, das man wohl am ehesten mit meinem Podcast „Qualitätsmanagement ON AIR“ vergleichen kann. Allerdings ist hier der Schwerpunkt der KVP-Prozess bzw. Kaizen und den Lean-Konzepten.

    Götz Müller beschäftigt sich außerdem viel mit Prozessmanagement und stellt immer wieder verschiedene Unternehmen und Konzepte vor, die mit etwas Kreativität vielleicht auch auf das eigene Geschäftsmodell übertragbar sein könnten.

    Eine besondere Empfehlung ist die Episode 61 mit dem Titel „Gefangen im Methodendschungel“. Ich denke, dazu brauche ich nicht mehr sagen  Sie dürfen jedenfalls gespannt sein 

    Design Thinking Podcast

  8. Design Thinking

    Ingrid Gerstbach betreibt den Design Thinking Podcast. Ich mag diesen Podcast besonders gern, weil es darin um Sichtweisen geht, die sich von denen der Qualitäts-Welt in angenehmer Weise abheben und ich somit regelmäßig neue Denkanstöße bekomme.

    Im Kern geht es bei Ingrid Gerstbach um Innovation. Aber auch verwandte Themen behandelt sie des Öfteren.

    Hier kann ich sogar zwei Folgen wärmstes Empfehlen: Die Die Folge 65 zum Unterschied zwischen Erfahrung und Kompetenz und Folge 68 mit dem Titel „Obsession schlägt Talent“. Ich denke, beide Titel sprechen für sich.

    Auch für diejenigen von uns (oder gerade für die), die im Alltag keine sprichwörtlichen Innovationsschleudern sein müssen, kann es sich lohnen, andere Blickwinkel einzunehmen. Dieser Podcast hilft Ihnen definitiv dabei.

    Kommunikationsverbesserer

  9. Kommunikationsverbesserer Podcast

    Im Kommunikationsverbesserer Podcast dreht sich alles um Themen, bei denen die Kommunikation das entscheidende Hilfsmittel zum Erfolg ist. Es geht nicht nur darum, wie man an sich besser kommuniziert sondern es wird auch immer ein bestimmter Praxisbezug aufgebaut.

    Stefan Mantel kümmert sich dabei um Besprechungen, Führungskräfteentwicklung, Oopen-End-Meetings und noch viele weitere Themen, bei denen Kommunikation die entscheidende Rolle spielt.

    Wenn ich diese Auflistung veröffentliche, umfasst der Podcast 38 Episoden – und ich hoffe sehr, dass da noch wesentlich mehr folgen werden.

    Auch hier möchte ich eine besondere Episode hervorheben: In Folge 28 geht es um die 4 Handicaps des Problemlösens. Knapp 22 Minuten Mehrwert! Hören Sie da unbedingt rein.

    Rhetorik die im Kopf bleibt

  10. Rhetorik, die im Kopf bleibt

    Last but not least: Birgit Schürmann betreibt die Show „Rhetorik, die im Kopf bleibt“.

    In diesem Podcast geht es nicht nur um Rhetoriktipps und Schlagfertigkeit – derlei Formate gibt es viele. Und die meisten darin vorgestellten Tipps sind ohne fremde Hilfe nur schwer umzusetzen. In diesem Podcast ist das etwas anders. Klug aufbereitet und witzig dargeboten, gehen die vermittelten Inhalte direkt in den Kopf, bleiben lange verankert und werden Stück für Stück bei passender Gelegenheit „ausgepackt“, wie kleine Geschenke.

    In Folge 48 führt sie ein Interview mit Martin Lehmann-Waldau, „dem Experten für die Klärung zwischenmenschlicher Zusammenhänge“. Die Folge trägt den Titel „Wir verstehen uns beim Sex ohne Worte“. Es gibt leider keinen Link zur direkten Folge, aber unter diesem Link gelangen Sie zur Podcast-Seite und da ist die Episode aktuell ganz oben.

Fazit

Wenn Sie sich die eine oder andere Folge dieser 10 Podcaster/innen anhören, dann haben Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten verbessert, sie sind ein Rehtorik-Genie, wissen, worauf es bei Verhandlungen ankommt, sind kleiner Experte für Lean-Management und KVP, wissen, worauf es bei Mitarbeiterführung wirklich ankommt, haben ein erweitertes Bild von Vertrieblern und Einkäufern und sind mit der Methode des „Design Thinking“ vertraut.

Jetzt kann eigentlich nichts mehr schief gehen in Ihrem Leben, oder?

Stopp! Nicht ganz.

Denn eine wichtige Sache fehlt noch. Es reicht leider nicht, sich dieses Wissen „erhört“ zu haben. Man muss es auch umsetzen. Denn erst dann entfaltet es seine Wirkung und verändert tatsächlich etwas.

Deshalb eine weitere Empfehlung von mir: Konsumieren Sie nicht zu viele Folgen auf einmal. Besonders dann, wenn etwas Interessantes für Sie dabei ist, halten Sie ein wenig inne, machen Sie sich Notizen und versuchen Sie, das gehörte in die Tat umzusetzen.

Dann sind Sie aus meiner Sicht auf einem guten Weg, sich stätig weiterzuentwickeln, neue Inpulse zu bekommen und gezielt aus Ihrer Komfortzone auszubrechen.

Sie kennen einen interessanten Podcast, den ich hier nicht erwähnt habe?
Dann schreiben Sie ihn gerne in die Kommentare, damit auch andere Leser reinhören können.